Am 30. September 2017 fand bei den Niners das 1. Turnier der Turnierserie 8. Ball statt.

21 Teilnehmer nahmen den teilweise langen Weg an einen Samstag mittag auf sich, um ihr Können unter Beweis zu stellen.

Da sich die meisten Spieler untereinander gut kannten, war die Atmosphäre schon zu Beginn sehr locker .

In der ersten Runde kam es unter Anderen zu einem reinen Niners Duell zwischen Alexandros Vezyridis und Alexander Rehborn welches der erfahrene Alexander R. deutlich gewann. Derweil setzte sich Fortunato Placenti gegen Michael Stahl mit 4:0 im Eiltempo durch.

Den beiden Siegern folgte auch ihr Teamkollege Dmitriy Seidenstein mit einem ebenfalls glatten 4:0 gegen Lazarus Tsafaridis.

Die erste Gewinnerrunde bestritten Alexander Rehborn und Denis Dedic. Beide wurden vorher bereits als Favoriten des Turniers gehandelt. Denis fand besser in den Stoß und gewann das spannende Spiel mit 4:2. Zum Schreckgespenst der Solinger Favoriten entwickelten sich die Spieler der Shooters aus Mettmann. Nachdem Denis Dedic Alexander Rehborn in die Verliererrunde schickte, folgte ihm Teamkollege Fortunato Placenti da ihn ein stark aufspielender Achim Jahn mit 2:4 bezwang.

Ein zähes Ringen lieferten sich Dennis Kaul und der ehemalige Niners Spieler Kai von der Twer, welches Dennis mit 4:2 gewann. Anschließend verlor Alexander Neiß gegen Dmitriy Seidenstein unglücklich mit 1:4. Alexander verschoß in 3 Spielen in Folge die entscheidende 8 (Anm. Red.).

In der 2. Verliererrunde kam es erneut zu einem Solinger Duell zwischen Dennis Kaul und Paolo Placenti, welches Dennis für sich entscheiden konnte.

Ein wenig überraschend ging Feramuz Mert vom SSV Colonia souverän durch das Feld.

Nach 2 klaren Siegen von Achim Jahn und Feramuz, trafen die beiden “alten Hasen” aufeinander. Achim erwies sich als der Stärkere von beiden und entschied das Spiel für sich. Endstation für Feramuz war dann Alex Rehborn in seinem vielleicht stärksten Spiel des Tages.

Richtiges Losglück hatte an dem Tag der Solinger Alexandros. Der Spieler aus unserer neuen 5. Mannschaft , die dieses Jahr mit großen Ambitionen in der Kreisklasse gestartet ist, schaffte es in die 3. Verliererrunde nach zwei Freilosen. Die Wartezeit vertrieb er sich mit Gesprächen mit seinem Landsmann.

Kurz darauf kam es zu dem griechischen Duell zwischen Alexandros und Lazarus von PSG Köln. Das Spiel auf Augenhöhe entschied Lazarus am Ende für sich. Alexandros sagte nachher, er wäre sehr nervös gewesen, konnte aber bei seinem ersten Turnier mit einigen schönen Bällen aufwarten. Weiter so!

Mehr oder weniger unauffällig kristallisierten sich auch der Düsseldorfer Christoph Cüppers und Pascal Scheibe aus Bergisch Gladbach als heimlich Favoriten heraus.

Ein Rematch gab es in der 5. Verliererrunde zwischen Denis Dedic und Alexander Rehborn. Das bis dahin vielleicht hochklassigste Match konnte Alex, trotz eines Stellungsfehlers auf die letzte Kugel bei 3:2, doch noch retten und mit 4:3 für sich entscheiden.

Dmitriy setzte sich in der Zwischenzeit gegen Achim durch und mal wieder gab es Diskussionen, warum er nicht auch in der Liga 8 Ball spielen möchte.

In der 5. Verliererrunde war dann für alle vier angetretenen Düsseldorfer Schluss. Ronny Schneider, der ehemalige Spieler der Niners und immer gern gesehene Gast, hatte bereits zuvor die Segel streichen müssen. Sascha Kühn, der die sechste Verliererrunde nach einem Sieg über seinen Vereinskollegen Michael Stahl erreichte, was mit einem Augenzwinkern natürlich immer besonders ärgerlich ist, musste sich genauso wie Christoph Cüppers geschlagen geben.

Die vier Halbfinalisten standen somit fest.

Zu fortgeschrittener Stunde entschied dann auch der Rhythmus der angesetzten Partien über den Ausgang der Spiele. So merkte man Dmitriy an, dass er aus dem Stoß war und die Müdigkeit tat ihr Übriges. Dazu kam eine starke Leistung von Alexander Rehborn, dem das Spiel leichter vom Queue ging. Dieses reine Landesliga -Teamduell ging mit 5:1 verdient an Alex. Pascal hatte mehr Mühe gegen einen gut aufgelegten Achim, setzte sich mit 5:3 durch.

 

Das Finale zwischen Alexander Rehborn und Pascal Scheibe startete um kurz vor Mitternacht und war eine halbe Stunde später auch schon entschieden.

Herzlichen Glückwunsch an Alex Rehborn, der im Finale (bis auf eine heikle verschossene 8) wiederholt kaum Fehler machte und die Lochfehler seines Kontrahenten aus der Verbandsliga eiskalt nutzen konnte. Er zeigte über den ganzen Turnierverlauf die Leistung, welche er auch letztes Jahr in der Liga in dieser Disziplin erbrachte. Er wurde verdienter Sieger und kann 258 Punkte für die Gesamtwertung einstreichen. Glückwunsch auch an Pascal für einen erkämpften zweiten Platz.


Ein großer Dank geht an Frank Thimian und Reinhardt Depta für die Unterstützung und Bewirtung aller Spieler.

 

 

 

 

Mit sportlichen Grüßen

Alexander Neiß

 

1. Turnier / PBVM – Turnierserie 8-Ball